Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.


Neues aus der Initiative kulturelle Integration


Unbedingt reinhören:
BookRappers rappen die 15 Thesen der Initiative kulturelle Integration

Die BookRappers, ein interreligiöses (buddhistisch, islamisch und jüdisch) Trio von Berliner Künstlern, haben die 15 Thesen der Initiative kulturelle Integration vertont! Mit dem Song "Zusammenhalt in Vielfalt“ ist es den BookRappers gelungen, neue Zugänge zu unseren 15 Thesen zu schaffen!

Darüber hinaus widmet sich die erste Folge des BookRappers-Podcasts "Über diese Bücher müssen wir reden und rappen“ dem Song und den Inhalten der 15 Thesen. Unbedingt reinhören!

Fotowettbewerb "Zusammenhalt in Vielfalt - Jüdischer Alltag in Deutschland":
Bis 30. April 2021 für die Wanderausstellung der zehn prämierten Fotos bewerben

Mit der Auslobung des Wettbewerbs war von vornherein geplant, die zehn Gewinnerfotos als Ausstellung auf Reise durch die Bundesrepublik zu schicken. Interessierte Institutionen und Organisationen in allen Regionen Deutschlands können sich hierfür bei der Initiative kulturelle Integration formlos bis zum 30. April 2021 unter integration@kulturrat.de bewerben.

Informationen zum Wettbewerb:
  • Informationen zur Bewerbung für die Wanderausstellung finden Sie hier.
  • Weitere Informationen zum Fotowettbewerb sowie die zehn prämierten Fotos finden Sie hier.
  • Das Best-of der Prämierung finden Sie hier (3 min).

Aktuelle Ausgabe der Politik & Kultur:
Schwerpunktthema "Jüdischer Alltag in Deutschland heute“
Wie gestaltet sich jüdischer Alltag in Deutschland heute? Was macht die Vielschichtigkeit jüdischen Lebens aus? Die aktuelle Ausgabe der Zeitung des Deutschen Kulturrates, Politik & Kultur 4/21, widmet sich diesen Fragen und mehr.

Die zehn prämierten Fotos des Fotowettbewerbs "Zusammenhalt in Vielfalt – Jüdischer Alltag in Deutschland“ bilden die Bilderreihe des Schwerpunktes (Seiten 17 bis 30). 

Hier geht es zur Ausgabe!

Unsere Projekte der Woche
Die wöchentlich auf der Webseite der Initiative kulturelle Integration vorgestellten Projekte stärken den Zusammenhalt in der Gesellschaft und gestalten unser alltägliches Miteinander. Ob Sportvereine, Mentoringprogramme, Initiativen gegen Rassismus und Diskriminierung, Programme zur Demokratievermittlung oder Starthilfen in den Job - sie alle leisten einen inspirierenden Beitrag für "Zusammenhalt in Vielfalt"!

Machen Sie sich selbst ein Bild! Hier geht es zu allen Projekten der Woche!

Mensch des Monats der Initiative kulturelle Integration - März 2021
"Es braucht eine Art Einmaleins der Antisemitismusprävention“, sagt Ben Salomo, unser Mensch des Monats. Wir haben mit dem Singer und Songwriter über Antisemitismus in der Rap-Szene, seinen Song "Deduschka" und über das Festjahr "2021 - Jüdisches Leben in Deutschland" gesprochen.

Lesen Sie hier das Interview mit Ben Salomo!

Termine
16.04.2021: Online-Roundtable: „Plattformen im Engagement – Fachveranstaltung zum Dritten Engagementbericht“
27.04.-28.04.2021: Forum Digitalisierung und Engagement: „3. Dialogforum – Datenschutz & Datensicherheit als Grundrechtsschutz“
20.04.2021: Fachtag InfoPoint Kulturelle Bildung: „Trotz(t) Corona – Kreative Lösungen und Fördermöglichkeiten für die Kulturelle Bildung“

Karriere
Bis 16.04.2021 bewerben: Miteinander e.V.: Berater (m/w/d) für das Regionale Beratungsteam gegen Rechtsextremismus
Bis 18.04.2021 bewerben: Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin (KBB): Referent (w/m/d) für Diversitätsentwicklung
Bis 07.05.2021 bewerben: Deutscher Kulturrat e.V.: Studentischer Mitarbeiter (m/w/d)

Ausschreibungen
Bis 30.04.2021 bewerben: Digitaltag 2021: Preis für digitales Miteinander
Bis 30.04.2021 bewerben: Projektförderung: „Total Digital! Lesen und erzählen mit digitalen Medien“
Bis 02.05.2021 bewerben: Smart Hero Award 2021

Rezension
Anne Weber: Annette, ein Heldinnen-Epos

Fällt das Wort Epos, bin ich in Gedanken direkt wieder im gymnasialen Klassenzimmer: Ich beuge meinen Kopf über Verse in Latein – verfasst von Dichtern über die Triumphe von Helden. Zeit wurde es also, dem Wort Epos eine neue Assoziationskette zu geben – und das ist Anne Weber mit "Annette, ein Heldinnen-Epos“ ganz wunderbar gelungen. Ganz einfach und leicht gleitet man von Vers zu Vers und macht nur Pause, um wiederholt den Kopf zu schütteln über das unfassbar bewegte Leben der Heldin Anne Beaumanoir, genannt Annette.

Ja, eine Heldin! Und was für eine: Annette wurde 1923 in der Bretagne geboren, wuchs in einfachen Verhältnissen auf – und schloss sich schon als Jugendliche der Résistance an. Weiterlesen

Hier
 finden Sie weitere Rezensionen.

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

Initiative kulturelle Integration
c/o Deutscher Kulturrat e.V.
Taubenstraße 1
10117 Berlin

Zur Homepage
E-Mail: integration@kulturrat.de

Tel: 030-226 05 28-0
Fax: 030-226 05 28-11

Verantwortlich:
Olaf Zimmermann,
Sprecher der Initiative kulturelle Integration 
Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates