Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.




Neues aus der Initiative kulturelle Integration


Fotowettbewerb "Zusammenhalt in Vielfalt - Jüdischer Alltag in Deutschland"
Wir stellen die Jury vor!
Die Initiative kulturelle Integration lobt in Kooperation mit der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, dem Beauftragten der Bundesregierung für jüdisches Leben in Deutschland und den Kampf gegen Antisemitismus und dem Zentralrat der Juden in Deutschland einen bundesweiten Fotowettbewerb mit dem Titel „Zusammenhalt in Vielfalt – Jüdischer Alltag in Deutschland“ aus. Der Wettbewerb soll die Vielfalt, den Reichtum und die Normalität jüdischen Lebens als integrativen Bestandteil der deutschen Gesellschaft herausstellen. 

Lernen Sie die Jury-Mitglieder unseres Fotowettbewerbs kennen:
Iris Berben, Schauspielerin und Leo-Baeck-Preisträgerin

"Fotos erzählen Geschichten, sind Momentaufnahmen, Schnappschüsse, inszenierte Situationen. Fotos machen sichtbar, das Schöne und das Schmerzhafte, können Fragen stellen und Möglichkeiten aufzeigen. Sie brauchen keine Worte – nur unseren Blick.
Wir müssen HINSCHAUEN!"
Stephan Erfurt, Vorstandsvorsitzender der C/O Berlin Foundation 

"Fotografie verschafft Sichtbarkeit. Sie erzählt uns von kulturellen Unterschieden als auch von Gemeinsamkeiten, von alltäglichen Kleinigkeiten und der gemeinsamen Geschichte. Wie kaum ein anderes Medium ist Fotografie zugleich zum integralen Bestandteil deutsch-jüdischer Erinnerungskultur in Deutschland geworden und zeigt das heutige jüdische Leben in all seinen Facetten auf: in Form von gelebten Traditionen, durch die Sichtbarmachung einer persönlichen Lebenswelt oder durch eine künstlerisch-abstrakte Interpretation jüdischer Philosophie. 
Als Vorstandsvorsitzender von C/O Berlin freue ich mich daher besonders auf die zahlreichen Bildeinreichungen, um uns an den vielen Ausdrucksformen jüdischer Kultur teilhaben zu lassen, ihnen Sichtbarkeit zu geben und sie in Deutschland als visuelle Zeugnisse jüdischen Lebens fest zu verankern. Daher sind alle in Deutschland lebenden Menschen eingeladen, sich fotografisch mit der Lebenswelt unserer jüdischen Mitbürgerinnen und Mitbürger zu beschäftigen und ihre Bilder bis 20. Dezember 2020 einzureichen."
Neben Iris Berben und Stephan Erfurt gehören der Jury an: Dalia Grinfeld, Monika Grütters, Felix Klein, Shelly Kupferberg, Patricia Schlesinger, Josef Schuster und Olaf Zimmermann.
Infos zum Wettbewerb:
  • Zeitraum: 08.10. bis 20.12.2020
  • Preise: 1. Preis: 5.000 €, 2. Preis: 3.000 €, 3. Preis: 1.000 €, 4. bis 10. Preis: je 500 €
  • Auswahl durch unabhängige Jury
  • www.fotowettbewerb-juedischer-alltag.de
  • #jüdischerAlltag

Unsere "Projekte der Woche"
Die wöchentlich auf der Webseite der Initiative kulturelle Integration vorgestellten Projekte stärken den Zusammenhalt in der Gesellschaft und gestalten unser alltägliches Miteinander. Ob Sportvereine, Mentoringprogramme, Initiativen gegen Rassismus und Diskriminierung, Programme zur Demokratievermittlung oder Starthilfen in den Job - sie alle leisten einen inspirierenden Beitrag für "Zusammenhalt in Vielfalt"!

Machen Sie sich selbst ein Bild! Hier geht es zu allen Projekten der Woche!


Mensch des Monats der Initiaitve kulturelle Integration - Oktober 2020
"Es ist ein Skandal, dass Bildung noch immer vererbt wird", sagt Melisa Erkurt über ihr im August erschienenes Buch „Generation haram“. Wir haben mit der Journalistin und ehemaligen Lehrerin darüber gesprochen, warum das Bildungssystem Kindern mit Migrationshintergrund meist keine Chancen ermöglicht und was dagegen unternommen werden muss.

Lesen Sie hier das Interview mit Melisa Erkurt! 

Termine
05.11.-06.11.2020: Online-Konferenz: „48 Stunden Vielfalt ohne Alternative“
07.11.-15.11.2020: Jüdische Kulturtage Berlin 2020
12.11.-13.11.2020: Online-Tagung: Jahrestagung des Rats für Migration e.V. 2020
Weitere interessante Veranstaltungen finden Sie hier.

Karriere
Bis 31.10.2020 bewerben: LOLA Kulturzentrum: Mitarbeiter (m/w/d) für die Koordination kultureller Bildung, Projektentwicklung und sozialräumlicher Angebote
Bis 01.11.2020 bewerben: Mehr Demokratie e.V.: Koordinator (m/w/d) für die Bundesländer Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern
Bis 08.11.2020 bewerben: Haus der Kulturen der Welt (HWK): Volontariat / Trainee (m/w/d) Literatur, Gesellschaft, Wissenschaft
Weitere interessante Stellenausschreibungen finden Sie hier.

Ausschreibungen
Bis 01.11.2020 bewerben: Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt: „Gemeinsam wirken in Zeiten von Corona“
Bis 08.11.2020 bewerben: Margot-Friedländer-Preis 2021
Bis 15.11.2020 bewerben: Förderprogramm „Ehrenamt digitalisiert!“
Weitere interessante Ausschreibungen finden Sie hier.

Rezension

Duden. Kleines Kuriositätenkabinett der Deutschen Sprache. Berlin 2020

Was haben die Wörter Backfisch, Chaiselongue, Depesche und Muckefuck gemeinsam? Sie sind vom Aussterben bedroht. Nur die Zeit wird zeigen, ob es ihnen wie Abgängsel, Pomadenhengst und Selbstwählferndienst ergeht, diese Wörter sind nämlich schon längst nicht mehr im Sprachgebrauch – und damit leider mausetot.

Und wie ist es um Bundesausbildungsförderungsgesetz, Trinkwasseraufbereitungsanlage und Nahrungsmittelunverträglichkeit bestellt? Es sind einige der längsten Stichwörter im Duden – also noch quicklebendig. Weiterlesen


Hier finden Sie weitere Rezensionen.


Wenn Sie selbst Inhalte für unser Internetportal www.kulturelle-integration.de beisteuern möchten, kontaktieren Sie uns gern per E-Mail an integration@kulturrat.de.

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.


Initiative kulturelle Integration
c/o Deutscher Kulturrat e.V.
Taubenstraße 1
10117 Berlin

Web: www.kulturelle-integration.de
E-Mail: 
integration@kulturrat.de

Tel: 030-226 05 28-0
Fax: 030-226 05 28-11

Verantwortlich:
Olaf Zimmermann,
Sprecher der Initiative kulturelle Integration
Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates